Dombauverein

Dienstag, 12. Juli 2022

Tag der Mitglieder 2022:

Auf den Spuren von Heinrich Hübsch nach Karlsruhe

Wie im Rahmen unserer Heinrich-Hübsch-Trilogie angekündigt, ging der diesjährige Tag der Mitglieder auf den Spuren von Heinrich Hübsch nach Karlsruhe. Bereits im 1. Wissenschaftlichen Forum 2022 wurde Heinrich Hübsch, der Architekt des Westbaus des Speyerer Doms, vorgestellt. Hübsch war in Nachfolge von Friedrich Weinbrenner Baudirektor von Karlsruhe und hat dort bis heute seine Spuren hinterlassen.

Geführt von den Karlsruher Kunsthistorikern Frau Stephan-Kabierske und Herrn Dr. Kabierske startete die Exkursion mit dem letzten Bau von Friedrich Weinbrenner der Staatlichen Münze als Beispiel des Karlsruher Klassizismus vor Heinrich Hübschs „Rundbogenstil“.

Weiter ging es mit dem frühesten Bau von Hübsch der Finanzkanzlei, dem heutigen Regierungspräsidium. Nach Besichtigung des Polytechnikums, dem heutigen Hauptgebäude des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ging es über das Schloss zurück in den Botanischen Garten.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Badischen Weinstube Hübschs ehemaliger Wintergarten stand die Besichtigung von Hübschs Bauensemble des Botanischen Gartens an mit Wintergarten, Torgebäude, Gewächshäusern, Orangerie und Hofgärtnerhaus.

Im Anschluss an den Besuch der StaatlichenKunsthalle, deren Treppenhaus wir dank der guten Beziehungen unserer Karlsruher Führer zur Direktorin trotz Schließung derselben wegen Renovierungsarbeiten besichtigen konnten,  ging die Fahrt weiter nach Bulach zu der Kirche St. Cyriakus, der einzigen Kirche von Hübsch in Karlsruhe.

Einen krönenden Abschluss fand die Exkursion auf den Spuren von Heinrich Hübsch bei einem Sektempfang im schönen Pfarrgarten durch den Kirchenbauförderverein St. Cyriakus Karlsruhe-Bulach e. V.

Diese Meldung und weitere Nachrichten von Dombauverein
finden Sie auf folgender Internetseite: www.dombauverein-speyer.de

Artikel teilen: