Bistum Speyer

Montag, 02. Mai 2022

"Gerechtigkeit und Frieden küssen sich"

Pirmin Spiegel hielt das Impulsreferat zum Tag der Religionslehrerinnen und Religionslehrer.

Dr. Irina Kreusch, Leiterin der Hauptabteilung Schulen, Hochschulen, Bildung richtete ein Grußwort an die TeilnehmerInnen des Fortbildungstages.

In der Kirche des Priesterseminars startete der Tag mit einem Gottesdienst.

Tag der Religionslehrerinnen und -lehrer im Bistum Speyer – Impulsreferat von Misereor-Chef Pirmin Spiegel zum Thema

Speyer. Unter dem Motto „Gerechtigkeit und Frieden küssen sich (PS 85,11)“ trafen sich am Freitag 90 Religionslehrerinnen und Religionslehrer aller Schulstufen und -arten aus dem Bistum Speyer im Pastoral- und Priesterseminar St. German zu einem Fortbildungstag. Die Veranstaltung begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst, den Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer und Vorstandsvorsitzender des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor, mit den Pädagogen feierte.

„Aktueller kann ein Thema nicht sein als dieses Zitat aus Psalm 85 – Gott verkündet Frieden“, sagte Dr. Irina Kreusch, Leiterin der Hauptabteilung Schulen, Hochschulen, Bildung, in ihrem Grußwort mit dem Hinweis auf den Krieg in der Ukraine. Der Krieg in Europa entbinde aber nicht von dem Blick auf alle Kriege und damit Ungerechtigkeiten weltweit. Das kirchliche Hilfswerk Misereor helfe den Blick zu weiten, „international zu schauen und dies immer mit dem Blick auf Bildung“, denn Bildung sei ein Schlüssel zum Frieden. „Jede und jeder von Ihnen an Ihrer Schule ist damit als Religionslehrerin und -Lehrer gefragt, gefordert und beauftragt, Schlüsseldienste zu leisten – als Friedensbringer und -vermittler*in“, sagte Kreusch und sprach den Pädagoginnen und Pädagogen ihren Dank dafür aus, auch in schwierigen Zeiten als „Stimme und Gesicht für die katholische Kirche“ zu stehen.

Misereor-Chef Pirmin Spiegel, der aus dem Bistum Speyer stammt, ging in seinem anschließenden Impulsreferat auf grundlegende Dimensionen der in dem Veranstaltungsmotto und dem Psalm 85 in Verbindung gebrachten Begriffe Gerechtigkeit und Frieden ein. Anhand von Bildern aus aller Welt stimmte er die Lehrerinnen und Lehrer auf die Thematik ein. Der „Kuss“ von Gerechtigkeit und Friede drücke die biblische Verheißung aus, dass beides vereint sei, erklärte Spiegel. „Frieden fördert Gerechtigkeit – Gerechtigkeit fördert Frieden. Unfrieden fördert Ungerechtigkeit – Ungerechtigkeit fördert Unfrieden“, so seine grundlegende These.

Mit Gerechtigkeit assoziiere er Fairness, Unparteilichkeit und Gleichheit, sagte Spiegel. Gerecht sein bedeute „das Tun des Richtigen im Sinne der Haltung einer Person, die die Ansprüche anderer berücksichtigt“ und „gerecht sollten zugleich Institutionen sein, die das gesellschaftliche Zusammenleben regeln und ermöglichen“. Es gehe um soziale Gerechtigkeit genauso wie um soziale Chancengleichheit und um ökonomische Verteilungsgerechtigkeit. Ausbeutung, Marginalisierung, Gewalt und Kulturimperialismus, seien Unterdrückungsformen, die zu Ungerechtigkeit führten.

Spiegel sprach sich für eine Ethik der Gerechtigkeit aus, die beinhalte „das Minimum an Recht, das wir dem und der Anderen zugestehen, damit er/sie leben und mit anderen und der Natur zusammenleben kann, jeder und jedem das geben, was ein Leben in Würde möglich macht, Institutionen müssen Rahmenbedingungen setzen, um Ungleichheiten zu vermeiden.“

Frieden zähle zu den ältesten moralischen Begriffen der Menschheitsgeschichte, erklärte der Misereor-Chef. Er betreffe den Nahbereich des menschlichen Zusammenlebens ebenso wie die Beziehungen zwischen Gesellschaften, Völkern oder Staaten. Als „negativen“ Friedensbegriff definierte Spiegel die „Abwesenheit von Krieg“, als positiven „strukturelle und soziale Voraussetzungen um Leben zu gestalten und Lebensentwurf zu verwirklichen“.

Er verwies auf die Veröffentlichungen der beiden großen Kirchen zum Thema Frieden und auf die Äußerungen von Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Fratelli Tutti“. Der Papst warne darin nicht nur vor der Zerstörungsmacht nuklearer, chemischer oder biologischer Waffen sondern betone auch, dass jeder Krieg die Welt schlechter hinterlasse, als er sie vorgefunden habe. „Unsere Welt braucht Frieden und Gerechtigkeit in der Ukraine und weiteren Ländern, die von Krieg und Gewalt betroffen sind“ auch „angesichts der Klimakrise, des Hungers, von Migration und Flucht“, betonte Spiegel.

Im Hinblick auf die Kirche betonte er „unsere Kirche muss sich den Standards von Gerechtigkeit, von Menschenwürde unterziehen. Kirche ist Gesellschaft, religiöses Gemeinwesen, und von daher nicht auszunehmen vom Anspruch auf ein gutes Leben unter dem Kriterium der Gerechtigkeit.“

In Anlehnung an ein Zitat der argentinischen Sängerin Mercedes Sosa appellierte Spiegel an die Pädagoginnen und Pädagogen: „Versuchen Sie, dass Ihnen die Schmerzen ihrer Schülerinnen und Schüler nie gleichgültig werden“. Der Glaube an einen gerechten und menschenfreundlichen Gott könne nur durch die Praxis der Gerechtigkeit glaubwürdig bezeugt werden. „Erzählen Sie den Kindern und Jugendlichen Geschichten des Gelingens“, ermutigte Spiegel die Lehrerinnen und Lehrern, um die jungen Menschen zu stärken und befähigen, sich für eine gerechtere und friedliche Welt einzusetzen. Die Geschichten könnten zeigen: „Weltweit wirken Menschen für Klimagerechtigkeit, gemeinsam sind wir unterwegs, wir können voneinander und miteinander lernen.“

Bei Frieden und Gerechtigkeit gehe es nicht darum, die Brotkrümel, die vom Tisch der Reichen fallen, unter den Armen zu verteilen, sondern darum, „dass wir dafür sorgen, dass es für jede(n) einen Platz gibt am Tisch. Wir können aus der Corona-Pandemie (und weiteren Katastrophen und Kriegen) hervorgehen wie Pilger(innen), mit neuen Prioritäten, und in einer Kultur der Begegnung einander entgegen gehen und entdecken, dass es viele Möglichkeiten gibt, wo Friede und Gerechtigkeit sich küssen können“, so der Misereor-Chef.

Am Nachmittag des Fortbildungstages hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann Gelegenheit in Workshops das Thema des Tages noch einmal aus unterschiedlichen Perspektiven und mit verschiedenen Schwerpunkten zu bearbeiten.

„Ich bin hier, weil ich der Meinung bin, dass sich die Religionslehrer miteinander vernetzen sollten. Es ist ganz wichtig, dass wir uns untereinander kennen und stärken. Meine Erkenntnis von heute ist, dass der Religionsunterricht ein ganz wichtiges Fach ist, weil wir hier über aktuelle Krisen sprechen und sie aufarbeiten können“, so Patricia Wolff, eine der Teilnehmerinnen. „Ich bin heute hier, weil ich mich einmal unterbrechen lassen wollte“, ergänzte Susanne Poppe – in Anlehnung an ein Zitat von Johann Baptist Metz: „Die kürzeste Definition von Religion ist Unterbrechung.“ Und Religionslehrer Hendrik Becker zog das Fazit: „Der Workshop zur Gerechtigkeit war sehr praxisnah. Wir haben ein kleines Spiel gemacht zum ökologischen Fußabdruck. Wir haben auch Material bekommen, so geht man mit etwas in der Hand nach Hause.“ Der Tag endete mit einer gemeinsamen Abschlussandacht.

Diese Meldung und weitere Nachrichten des Bistums wurde veröffentlicht auf der Internetseite www.bistum-speyer.de

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten des Bistums

30.09.22
Bistum
Aktuelles 1

Winter-Hilfen gegen Angst vor Eiseskälte und...

Sonderetat für von Krise und Armut besonders betroffene Menschen in Pfalz und...
30.09.22
Dom zu Speyer
Kirchenmusik
Aktuelles 8

"Very British"

Kathedralorganist Daniel Cook aus dem vereinigten Königreich zu Gast im Speyerer Dom
30.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 4

Gäste aus Kenia zu Besuch im Bistum Speyer

Veranstaltungen zum Monat der Weltmission
30.09.22
Bistum
Aktuelles 5

Junge Menschen mit Weihbischof Otto Georgens im Gespräch

Spiritueller Erlebnistag für Firmbewerber*innen im Speyerer Dom
30.09.22
Schule
Aktuelles 10

Missio-Vorbereitungstreffen in Esthal

Seminar für angehende Religionslehrerinnen und Religionslehrer
30.09.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

Malteser Aktionswochen: Hausnotruf als zuverlässige...

Tag der älteren Menschen: Hausnotruf unterstützt selbstbestimmtes Leben daheim
29.09.22
Bistum
Aktuelles 7

Neues Fortbildungsheft: SEGENSORTE GESTALTEN

Hauptabteilung Seelsorge lädt zu Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2022 ein
29.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 8

Gottesdienst zum Domweihfest

961. Jahrestag der Weihe der romanischen Kathedrale in Speyer
29.09.22
Bistum
Aktuelles 6

Brand in der Kapelle der Wallfahrtskirche in Oggersheim

Ursache des Feuers und Ausmaß der Schäden noch nicht klar
29.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 11

Von Wüstenvätern und -müttern inspiriert

Kontemplationskurs im Geistlichen Zentrum Maria Rosenberg
29.09.22
Bistum
Ökumene
Aktuelles 2

Für Menschen, die anderen Menschen helfen

„an-gesehen“: neuer ökumenischer Wegbegleiter
29.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Aktion: Die Pfalz wandert für den Dom

Auf Pfälzer Jakobswegen zwischen dem Dom zu Speyer und dem Kloster Hornbach
28.09.22
Bistum
Aktuelles 12

30 Jahre SKFM im Bistum Speyer

Zum Jubiläum: Festgottesdienst im Speyerer Dom und Ehrung der Ehrenamtlichen im...
28.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Wie prägt der Nationalsozialismus Familien?

Lesung und Gespräch mit Sophie von Bechtolsheim am 6. Oktober
28.09.22
Glaube, Bibel, Theologie
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 4

Meet the world!

2023 findet der Weltjugendtag in Lissabon statt
28.09.22
Bistum
Glaube, Bibel, Theologie
Aktuelles 11

Gottesdienste „für Mensch und Tier“ auf dem Rosenberg

Waldfischbach-Burgalben. Der erste Sonntag im Oktober ist im Wallfahrtsort Maria...
28.09.22
Glaube, Bibel, Theologie
Ökumene
Aktuelles 7

Tiefer in Leben und Glaube einsteigen

Diözese Speyer und Evangelische Kirche der Pfalz starten einen neuen Online-Workshop
27.09.22
Bildung
Aktuelles 9

Chancen und Grenzen im Ehrenamt

Fortbildungsreihe für Engagierte in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit – Start...
27.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 12

„An Stolpersteinen wachsen“

Onlineseminar zum Umgang mit Streit
27.09.22
Bistum
Aktuelles 5

Bischof Wiesemann zu Besuch in Homburg

Visitation der Pfarrei Hl. Johannes XXIII. am 5./6. Oktober – Pontifikalamt und...
27.09.22
Bistum
Aktuelles 2

„Wir erproben die Energieversorgung von morgen“

Energie aus Wasserstoff für das Heinrich Pesch Haus und Hotel
27.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 10

„Menschen- und Frauenhandel bekämpfen!“

Katholischen Frauenverbände kfd und KDFB laden zu Veranstaltung mit Winnie Mutevu...
27.09.22
Bistum
Aktuelles 1

Kirche modernisieren - Klimaschutz verbessern -...

Diözesanversammlung im Bistum Speyer berät über Strategie und Ressourcen für Zukunft
27.09.22
Bistum
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 11

Frauen for Future? Nachhaltiges Verhalten in der Krise

Vorausschauend planen – einkaufen – wirtschaften – Online-Veranstaltung für Frauen...
Weihrauch wird verbrannt
26.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 6

„Auf steige mein Gebet zu dir wie Weihrauch vor dein...

Meditativer Fürbitt-Gottesdienst am Sonntag, 2. Oktober, 20 Uhr
26.09.22
Bistum
Dom zu Speyer
Aktuelles 4

Französischer Orgelvirtuose von Weltruf zu Gast im...

Konzert mit Daniel Roth am 30. September im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 9

“Caritas ist ein Türöffner“

Abschluss der „Woche der Caritas“ in Mariä Himmelfahrt in Otterbach
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 11

Auch der Bürgermeister zieht eine Niete

Caritas-Zentrum informiert auf dem Wochenmarkt über die angespannte Lage auf dem...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 3

"Auswirkungen auf die Arbeit der Caritas sind enorm"

Caritasverbandsvorsitzender Karl-Ludwig Hundemer berichtet auf Vertreterversammlung...
26.09.22
Bistum
Caritas
Aktuelles 7

Selbstbestimmung: selbstbewusst und beziehungsreich

Hospizbegleitertag im Heinrich Pesch Haus
26.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 9

Frauengesundheit in Krisenzeiten

Nächster WebTalk in der Reihe Frauen und Gesundheit am 28. September zum Phänomen...
26.09.22
Bistum
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Malteser bringen Schwung in den Stuhlkreis

Zertifizierter Kurs in Sitztanz-Leitung startet
23.09.22
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 12

Kirchen bei Mitbestimmungsmesse präsent

Veranstaltung für Betriebs- und Personalräte in Mainz
23.09.22
Lebenshilfe, Gesundheit
Aktuelles 10

Familie – gesellschaftspolitisch unter die Lupe genommen

Online-Seminarreihe des Familienbundes der Katholiken rund um das Thema „FAMILIE“
22.09.22
Dom zu Speyer
Aktuelles 3

Domsakristei öffnet Tür für junge Besucher

Dom zu Speyer macht mit beim „Türöffner-Tag“ der Sendung mit der Maus am 3. Oktober
22.09.22
Ökumene
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 9

Müllfrei(er) leben – Zero Waste für Einsteiger*innen

Im Unverpacktladen mehr über Müllvermeidung lernen
22.09.22
Bildung
Politik, Gesellschaft
Aktuelles 5

„Prävention und Intervention gegen sexuelle Gewalt“

Online-Informationsveranstaltung unter dem Titel „Prävention und Intervention gegen...
22.09.22
Bildung
Aktuelles 12

„Kinderrechtler“-Wahl zum Weltkindertag

Aktion in der Neustadter Kindertagesstätte St. Pius
22.09.22
Spiritualität, Meditation
Aktuelles 10

Lobpreisgottesdienst am 25. September

Eucharistiefeier mit Domkapitular Vogelgesang in der Kirche des Priesterseminars
22.09.22
Bistum
Weltkirche, Eine Welt
Aktuelles 4

Aktion Dreikönigssingen auch im zweiten Corona-Winter...

Sternsinger im Bistum Speyer sammeln rund 893 000 Euro
Treffer 1 bis 40 von 6775