Redaktion der pilger

Montag, 25. Juli 2022

„Ja“ sagen zu Glaube und Kirche

Wellness oder Aktivurlaub: In einer „Wohlfühlrunde“ zum Ankommen waren die Teilnehmer gefragt, ihr Votum mittels roten und grünen Karten zu ihren Vorlieben abzugeben.

Willkommenstag von erwachsenen Täuflingen, Firmlingen, Konvertierten und Wiedereingetretenen am Speyerer Dom

Hans Reinhard ist ein cooler Typ. Der 61-Jährige trägt lange Haare und eine Lederweste mit jeder Menge Abzeichen. Doch der Biker liebt nicht nur den Sound seiner Maschine, er brennt auch für seinen Glauben. Der Chemikant gehört den „Jesus-Bikern“ an, eine rund 70 Mitglieder starke Motorradgruppe, die die christliche Botschaft auf die Straße bringen möchte.

Am 24. Juli führte sein Weg von seinem Wohnort Flemlingen im Landkreis Südliche Weinstraße nach Speyer. Hans Reinhard nahm mit rund 30 weiteren Erwachsenen und deren Angehörigen am Begegnungstag für Täuflinge, Firmlinge, Konvertierte und wieder in die Kirche Eingetretene teil. Es war das zweite Treffen dieser Art im Schatten des Speyerer Doms.

Tanja Rieger, Referentin für Katechese im Bistum Speyer, begrüßte die Anwesenden aus der gesamten Diözese zu der Willkommensveranstaltung, die sie als „Ja-Sager-Tag“ bezeichnete. „Denn Sie sagen ,Ja‘ zu Kirche und Glaube“, so die Gemeindereferentin. Das Ziel des Treffens bestehe darin, bei Getränken und Snacks miteinander ins Gespräch zu kommen, einander und untereinander zu begegnen. „Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bischöflichen Ordinariat zu unterhalten und ihnen die ein oder andere Frage zu stellen.“

Als Gesprächspartner standen Domkapitular Franz Vogelgesang, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, Rita Höfer vom Referat Ehe und Familie, Diözesanrichterin Dr. Hildegard Grünenthal und Kerstin Fleischer von der Hospiz- und Trauerseelsorge zur Verfügung. „Ich freue mich, Menschen zu treffen, die Lust und Freude am Glauben haben“, bekannte Kerstin Fleischer kurz vor dem Beginn der Veranstaltung. Bei all den Negativthemen wie Missbrauch oder Kirchenaustritte sei es wichtig, auch die guten Dinge in den Blick zu nehmen. Die Pastoralreferentin war schon 2021 bei der Premiere des Formats mit von der Partie und ist gespannt, was sie in diesem Jahr erwartet. „Wenn es die Teilnehmer interessiert, werde ich von meiner Arbeit erzählen und sie fragen, was sie sich von uns kirchlichen Beschäftigten wünschen.“

Hans Reinhard wollte vor allem Gleichgesinnte treffen, die mit ihm im Dom im November vergangenen Jahres von Bischof Wiesemann gefirmt wurden. Der Familienvater ist seit seiner Kindheit katholisch. Als er für seinen jüngsten Sohn das Amt des Firmpaten übernahm, „kam die Frage auf, ob ich gefirmt bin. Nachforschungen in meiner Heimatgemeinde Esthal blieben erfolglos, und auch ich selbst konnte mich nicht daran erinnern“. Pfarrer Matthias Pfeiffer von der Pfarrei Edenkoben, zu der die Gemeinde Flemlingen gehört, habe ihn schließlich auf die Möglichkeit der Erwachsenenfirmung aufmerksam gemacht. „Ich stehe zur Kirche, mir ist es wichtig, katholisch zu sein. Und die Firmung gehört zu den Sakramenten“, begründet Reinhard seine Entscheidung für diesen Schritt.

Der Biker ist fest davon überzeugt, dass es Gott gibt. Kurz nach seiner Geburt wurde er notgetauft. „Ich war blau angelaufen, hatte Sauerstoffmangel.“ Hans Reinhard überlebte. Seitdem sind ihm nach eigenen Angaben mehr als 30 Wunder widerfahren. Auch beim Motorradfahren habe Gott schon seine schützende Hand über ihn gehalten. Von diesen Erlebnissen möchte er den Menschen erzählen.

Karin Eberle wohnt am Rand von Burrweiler mitten in der Natur. Aufgewachsen in einer evangelischen Familie in Westheim, kam sie als 17-Jährige durch ihre Tätigkeit am St.-Vincentius-Krankenhaus in Speyer mit der katholischen Kirche in Berührung. Sie heiratete einen katholischen Mann und nahm immer wieder bevorzugt an meditativen Veranstaltungen des Bistums Speyer, der Dominikanerinnen vom Institut St. Dominikus in der Domstadt und des Klosters Neustadt teil. „Vor 20 Jahren wurde ich schließlich gefragt, ob ich katholisch werden möchte“, erinnert sich die 60-Jährige. „Doch in mir gab es noch eine Hürde, diesen Weg zu gehen.“ Begegnungen mit Menschen haben den Prozess in ihr reifen lassen. „Eine Freundin gab mir schließlich einen Schubs.“ Vor einem Jahr sei sie übergetreten. „Ich habe einfach länger gebraucht, zu begreifen, dass es ein Geschenk ist, vollständiges Mitglied der katholischen Kirche zu sein.“ 2021 empfing Karin Eberle auch das Sakrament der Firmung. Für sie ein ganz besonderer Tag. „Es war so, wie wenn ich noch einmal heiraten würde.“

Von der Atmosphäre beim Begegnungstag in Speyer zeigte sich Karin Eberle begeistert. „Schön, dass es möglich ist, hautnah jemanden vom Bischöflichen Ordinariat kennenzulernen.“ Auch an der Domführung und der Segensfeier mit Domkapitular Vogelgesang in der Apsis der Kathedrale zum Abschluss der Veranstaltung nahm sie teil. Dabei erhielt jeder ein blaues Bändchen mit der Aufschrift „Sei gesegnet mit Lust am Glauben“. (pede)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

17.08.22
Redaktion der pilger

Fitness-Übungen für den Glauben

Die Beziehung zu Jesus muss ständig gepflegt werden
17.08.22
Redaktion der pilger

Indigene in Kolumbien schützen

Misereor fordert von der Bundesregierung den Einsatz für Menschenrechte
17.08.22
Redaktion der pilger

Seit 25 Jahren im Ehrenamt

Marita Trauth und Maria Götz bereiten Kinder auf die Erstkommunion vor
17.08.22
Redaktion der pilger

„Plötzlich war ich Jüdin“

Die Journalistin Inge Deutschkorn setzte sich für eine Erinnerungskultur ein
11.08.22
Redaktion der pilger

Miteinander für ein Naturparadies

Alle Sinne werden angesprochen: Es summt, es riecht gut und es blüht. Zarte oder...
11.08.22
Redaktion der pilger

Glaube braucht Veränderung

Jesus will, dass wir brennen für sein Evangelium
11.08.22
Redaktion der pilger

Die Quelle unseres Lebens

Wasser ist hierzulande ein selbverständliches Gut – Wir sollten es wieder mehr...
11.08.22
Redaktion der pilger

Anna spendet Kraft und Trost

Festgottesdienst und Prozession: In Kuhardt wird seit nunmehr 500 Jahren Jesu...
11.08.22
Redaktion der pilger

Zusammen leben

„Trendsetter Weltretter“: Nachhaltigkeitsaktion der Kirchen und des Landes im...
02.08.22
Redaktion der pilger

Ordensfrau aus Leidenschaft

Schwester Roberta Santos da Rocha steht seit dem jüngsten Generalkapitel zur...
22.07.22
Redaktion der pilger

Mahnung und Bitte zugleich aus Rom

Vatikan äußert sich mit Erklärung zum deutschen Synodalen Weg
20.07.22
Redaktion der pilger

Verständlichkeit ist das Ziel

Text der Bistums-Vision „Segensorte“ in Leichter Sprache vorgestellt
20.07.22
Redaktion der pilger

Geschichten saugen die Kinder regelrecht auf

Erzieherin Christine Becker-Domokos regt die Kleinen mit Erzähltheater, Steinen,...
20.07.22
Redaktion der pilger

Eigenverantwortlich handeln

Bistum Speyer will in Frankenthal neues Leitungsmodell einführen
20.07.22
Redaktion der pilger

Düstere Aussichten

40 Prozent weniger Seelsorger bis zum Jahr 2030 im Bistum Speyer
20.07.22
Redaktion der pilger

Mit Erneuerung des Eheversprechens

Pilgerbüro Speyer bietet im September eine viertägige Reise für Ehejubilare nach...
20.07.22
Redaktion der pilger

Mitarbeiter sind überlastet

KAB informierte sich über die Situation in der ambulanten Pflege
20.07.22
Redaktion der pilger

Verleihung am 6. November in Speyer

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken lobt Bonifatiuspreis für missionarisches...
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Ort zum Trauern

Platz für Sternenkinder auf dem Rosenberg eingeweiht
13.07.22
Redaktion der pilger

Ein Fest der Begegnung

Nach zweijähriger Corona-Pause fand wieder ein Ordenstag statt
13.07.22
Redaktion der pilger

Endlich mal durchatmen

Erholung trotz der Krisen: Wie kommen wir im Urlaub zur Ruhe?
13.07.22
Redaktion der pilger

Halte Deine Träume fest

Nach zwei Jahren fand er am 9. Juli erstmals wieder statt: der Frauenbegegnungstag...
13.07.22
Redaktion der pilger

Hören und Tun sind eins

Maria und Marta sind wie die zwei Seiten einer Münze
13.07.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Welt-Ökumene-Treffen

Mehrere tausend Teilnehmer Anfang September in Karlsruhe erwartet
07.07.22
Redaktion der pilger

Gut besuchtes Musical

Beziehungsgeschichte zwischen Gott und Mensch in der Marienpfalz dargestellt
07.07.22
Redaktion der pilger

Friede, Freiheit, Freude

Für Gerhard Baller finden sich Wesensmerkmale des Glaubens auch in den Idealen des...
07.07.22
Redaktion der pilger

Hohe Hürden für Laien

Reformvorschlag zu Bischofswahlen noch nicht umgesetzt
07.07.22
Redaktion der pilger

Die Gewalt hat System

UN: In Afghanistan werden Frauen zunehmend von den Taliban unterdrückt
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie wird man glücklich?

Frankenthal: Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün geben Antworten
07.07.22
Redaktion der pilger

Wie „richtig“ leben vor Gott

Ein „Außenseiter“ zeigt, was wesentlich ist
07.07.22
Redaktion der pilger

Weniger ist mehr

Gas droht im Winter in Deutschland knapp zu werden – und jeder Mensch kann helfen,...
29.06.22
Redaktion der pilger

Assisi, die „Perle Umbriens“

Sie ist untrennbar mit dem heiligen Franz und der heiligen Klara verbunden. Und so...
29.06.22
Redaktion der pilger

Ein drängendes Problem

Das Bundesfamilienministerium startet eine Kampagne gegen Einsamkeit
29.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Vom Konvikt zum Mehrfamilienhaus

Nichts ist so beständig wie der Wandel – das gilt auch für das St. Josefsheim in...
29.06.22
Redaktion der pilger

Pilgern für Anfänger

Johannes Zenker ist den Jakobsweg gelaufen – mit Turnschuhen
29.06.22
Redaktion der pilger

Offen sein für Überraschungen

Christliche Pionierarbeit löst unverhoffte Freude aus
29.06.22
Redaktion der pilger

Wichtige Geste des Miteinanders

Keine Umarmung, kein Handschlag, dafür mehr Abstand: Corona hat sich mehr als zwei...
27.06.22
Redaktion der pilger

Bistum Speyer verliert rund 13.800 Mitglieder

Die Zahl der Kirchenaustritte im Bistum Speyer bleibt weiter hoch. Nach der am...
22.06.22
Redaktion der pilger

Unabhängigere Versorgung

Hungerkrise in Ländern des Südens: Lokale Landwirtschaft stärken
22.06.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Für einen guten Schulstart

Caritas-Zentrum Ludwigshafen verteilt Schulranzen an bedürftige Erstklässler