Redaktion der pilger

Donnerstag, 07. Juli 2022

Wie wird man glücklich?

Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün während ihres Dialogkonzerts in der Frankenthaler Ludwigskirche. (Foto: Ecker)

Frankenthal: Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün geben Antworten

Der Benediktinerpater Anselm Grün und der Liedermacher Clemens Bittlinger taten sich zusammen, um in einer von Pandemie und Kriegswirren beherrschten Welt einen Mut und Zuversicht verbreitenden Gegenpol zu setzen. „Zum Glück gibt es Wege“ überschrieben sie ihr außergewöhnliches Dialogkonzert, das am 20. Juni auf Einladung des Fördervereins Kirchenmusik knapp 300 Zuhörer in der St. Ludwigskirche in Frankenthal in seinen Bann zog.

Während Bittlinger als versierter Geschichtenerzähler in seinen eingängigen Liedern mit einem humoresken Augenzwinkern die weltliche Sicht der Dinge beleuchtete und zum Mitsingen animierte, näherte sich Pater Anselm mit seinen in freier Rede vorgetragenen Gedanken der Thematik von der biblischen Seite. Am Beispiel der acht Seligpreisungen verdeutlichte er, dass Jesus den Weg ins Glück zeige. „Wir müssen uns von Illusionen verabschieden und so sein, wie wir sind.“ Viele seien unglücklich, weil sie bewerteten.  

„Viele sind unglücklich, weil sie bewerten“

Der 77-jährige Ordensmann vom Kloster Münsterschwarzach, der als meist verbreiteter Autor spiritueller Bücher im deutschsprachigen Raum gilt, gab den Rat, mehr Mitgefühl zu zeigen und sich mit den Menschen verbunden zu fühlen. „Das macht glücklich, es entsteht Kreativität und Leben.“ Auch bedürfe es mehr denn je einer barmherzigen Sprache, „die mütterlich mit den Menschen umgeht“.

Dass die persönliche Begegnung Glücksmomente hervorrufen kann, zeigte Grün mit der Geschichte von Maria und Elisabeth auf. Wichtig sei, mit dem eigenen Verhalten nicht immer einen bestimmten Zweck zu verfolgen, sondern an den anderen zu glauben und in ihm den Himmel zu sehen. „Dadurch entsteht eine Atmosphäre von Glück.“ Untrennbar damit verbunden ist das Vertrauen, das Clemens Bittlinger – musikalisch unterstützt von dem Schweizer Keyboarder David Plüss und dem Perkussionisten David Kandert – mit dem Lied von dem kleinen Mädchen, das sich in die Arme des Vaters fallen lässt, thematisierte.

Heiterkeit löste beim Publikum die Bemerkung Bittlingers aus, dass viele während der Pandemie aufgeräumt hätten, aber nicht bis zum Speicher vorgedrungen seien. Mit Anselm Grün – beide sind seit dem ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin freundschaftlich verbunden – war sich der im Odenwald lebende protestantische Pfarrer einig, dass auch Aufräumen einen Weg zum Glücklichsein aufzeigen könne. Dabei musste der bärtige Mönch einräumen, dass auch sein Schreibtisch im Kloster hin und wieder eine ordnende Hand vertragen könnte. Des Buches „Die Anleitung zum Unglücklichsein“ des österreichischen Psychologen Paul Watzlawick hätte es nach Auffassung Bittlingers in Deutschland nicht bedurft. „Selbst wenn bei uns alles stimmt, zieht‘s irgendwo.“

Dass Glück häufig mit Shopping und übersteigertem Konsumdenken verbunden wird, inspirierte den 62-jährigen Liedermacher zu dem Song „Manche Not kommt aus dem Vergleich“. Glücklich sei nur derjenige, der sich innerlich davon freigemacht habe, sich ständig vergleichen zu müssen, ergänzte der Benediktinerpater. Es war ein ergreifender Moment, als Anselm Grün zum gemeinsamen Gebet „Herr, kehre ein in dieses Haus und lass‘ deine heiligen Engel darin wohnen“ einlud. So beginnt der 1 600 Jahre alte Text, den viele Nonnen und Mönche jeden Abend sprechen. Da waren die spirituelle Präsenz des charismatischen Ordensmannes und seine schlichte Zugewandtheit deutlich zu spüren.

Zuhörer erhielten zum Abschluss einige Denkanstöße

Bevor das Konzert mit „Amazing Grace“ und „Sei behütet“ besinnlich ausklang, gab Anselm Grün den Zuhörern noch ein paar Denkanstöße mit auf den Weg. Auch als Einsamer könne man zum Glück finden. Man müsse es nur wagen, um Hilfe zu bitten und mit anderen in Kontakt zu treten. Und vor dem Krieg in der Ukraine und dem Leid vieler Menschen dürfe niemand die Augen verschließen. Allerdings helfe es nicht, in Ohnmacht und Passivität zu verharren. „Solange ich bete, habe ich Hoffnung“, war sich Grün sicher. (loi)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

09.09.10
Redaktion der pilger

Experiment gelungen: Fortbildung für Weihejahrgänge

27 Priester verbringen gemeinsam eine Weiterbildungswoche im Priesterseminar Speyer...
09.09.10
Redaktion der pilger

„Besonderer Tag für ganze Diözese“

Bischof Wiesemann sendet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den seelsorglichen...
09.09.10
Redaktion der pilger

Und im Himmel freut sich Gott

Wie er die Sünder liebt und wie wir es ihm nachtun sollen
09.09.10
Redaktion der pilger

Es geht um einen Nachdenkprozess

Zum Thema Sarrazin
08.09.10
Redaktion der pilger

Frauengebetskette und weitere Termine

Für den Oktober, den Monat der Weltmission, erarbeiten die Frauenverbände kfd und...
02.09.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

Letzter Wallfahrtstag in Ranschbach
02.09.10
Redaktion der pilger

Ein Brief mit Langzeitwirkung

Das Evangelium sprengt soziale Barrieren
02.09.10
Redaktion der pilger

Rahmen für ökumenische Partnerschaft

Zusammenarbeit in sich wandelnden Seelsorgeräumen – Landauer Gemeinden schließen...
02.09.10
Redaktion der pilger

„Ein unschätzbares Geschenk“

Feiern zum hundertsten Geburtstag von Mutter Teresa
02.09.10
Redaktion der pilger

Dank für treuen Dienst auf Maria Rosenberg

Bischof Wiesemann verabschiedet Monsignore Dr. Hans-Peter Arendt als Direktor –...
02.09.10
Redaktion der pilger

Pakistan: Lassen uns Flutopfer kalt?

Ausmaß der Katastrophe und Hilfsbereitschaft stehen in anderem Verhältnis als bei...
26.08.10
Redaktion der pilger

Stellen wir uns doch auf Gnade ein

Ein Beitrag von Diplom-Theologe Klaus Haarlammert zum 22. Sonntag im Jahreskreis...
26.08.10
Redaktion der pilger

Kirche setzt stärker auf Prävention

Bischöfe einigen sich auf Neufassung der kirchlichen Leitlinien zum Umgang mit...
26.08.10
Redaktion der pilger

Ein Gang durch den Monat September

Das Kreuz in einer verweltlichten Zeit – Hildegard von Bingen und Caritasbegründer...
26.08.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

„Solilauf“ für Kamerun und Kalkutta
26.08.10
Redaktion der pilger

Ungewöhnliche Aussicht genossen

Caritasverband dankt ehrenamtlichen Sammlern mit Führung durch den Speyerer Dom
26.08.10
Redaktion der pilger

Zivildienst, Freiwilligendienst oder ...?

Caritas widerspricht Bundesfamilienministerin Kristina Schröder
19.08.10
Redaktion der pilger

Durch die enge Tür geht es zum Leben

Wir müssen uns bücken, wie Gott selbst es getan hat. Ein Beitrag von...
19.08.10
Redaktion der pilger

Jahrhundertflut bedroht Millionen

Pakistan: Nach dem Wasser drohen Krankheiten und Hunger – Berichte über verhungerte...
19.08.10
Redaktion der pilger

Vorsichtige Öffnung gegenüber Christen

Erdogan: Türkei kann von mehr Religionsfreiheit profitieren
19.08.10
Redaktion der pilger

Patronatsfest und Bischofsgeburtstag

Feierliche Gottesdienste zum Fest „Mariä Himmelfahrt“ im Speyerer Dom – Gläubige...
19.08.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

Orgelfestwoche in Bad Dürkheim
19.08.10
Redaktion der pilger

Leben wir in einem Google-Land?

„Street View“ erhitzt die Gemüter
13.08.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

Waldgottesdienst am Totenkopf am 15. August
13.08.10
Redaktion der pilger

Bund will bei humanitärer Hilfe kürzen

Einsparungen von 20 Prozent vorgesehen – Organisationen protestieren
13.08.10
Redaktion der pilger

Mit der „Caritas Credit Card“ Gutes tun

Erlös kommt benachteiligten Kindern und Jugendlichen zugute
13.08.10
Redaktion der pilger

Evangelium zum Hochfest Mariä Himmelfahrt (Lesejahr C)

Studiendirektor i.R. Dr. Raimund Bard schreibt den Beitrag zum Lukas-Evangelium 1,...
13.08.10
Redaktion der pilger

Große Risiken, aber sie wollen weiter bohren

Im Golf von Mexiko: Die größte Erdöl-Katastrophe wird schön geredet
13.08.10
Redaktion der pilger

Nicht zu Lasten der Benachteiligten

Kirchen mischen sich in die Debatte um den Umbau des Hartz-IV-Systems ein
05.08.10
Redaktion der pilger

Termine im Bistum

Unter der Überschrift „Der Heilige Geist – aus seiner Fülle empfangen wir“ stehen...
05.08.10
Redaktion der pilger

Kritik lässt die Kanzlerin an sich abperlen

Angela Merkel scheint immer gelassener zu werden, je krisenhafter die Schlagzeilen...
05.08.10
Redaktion der pilger

Junge Leute bringen „Steine zum Sprechen“

Eine junge Frau und zwei junge Männer aus drei Ländern führen Touristen bis zum 22....
05.08.10
Redaktion der pilger

Immer mehr Dörfer veröden

Gegen das Aussterben der Dorf-Kultur: Bürgerbus-Vereine und Kircheninitiativen...
05.08.10
Redaktion der pilger

„Altes Recht ist nicht gleich schlechtes Recht“

Ende Juli berichtete das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ von neuen Sparplänen...
05.08.10
Redaktion der pilger

Warten – auf was?

Wach und mutig in die Zukunft sehen. Ein Beitrag von Diakon Hartmut von Ehr zum...
31.07.10
Redaktion der pilger

Bischof Wiesemann: Geburtstagsfeier im kleinen Kreis

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann wird am 1. August 50 Jahre alt. In einem...
28.07.10
Redaktion der pilger

Aufbau der Hauptorgel im Kaiserdom kann beginnen

Im Speyerer Dom laufen derzeit wesentliche Vorarbeiten für den Aufbau der neuen...
28.07.10
Redaktion der pilger

Typisch Sommer: Gottesdienste und Wallfahrten ins Grüne

Seit Ende Juni finden auf dem Annaberg bei Burrweiler Wallfahrten zur heiligen...
28.07.10
Redaktion der pilger

Kaum zu glauben: Eintritt zahlen für den Papstbesuch

Mitte September kommt Papst Benedikt nach Großbritannien. Wenn man den Medien...
28.07.10
Redaktion der pilger

Offenes Gespräch zwischen Bischöfen und Laien

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Alois Glück (70),...