Redaktion der pilger

Mittwoch, 09. Juni 2021

Wallfahrtskirche 200 Jahre alt

Großzügige Fenster lassen viel Licht ins Kircheninnere und bringen den hellen Anstrich zur Geltung. (Foto: Hirsch)

Mitten im Dorf, in der Häuserfront, steht in Herxheimweyher die Kirche St. Antonius . Die Wallfahrtskirche wurde 1821 geweiht.

Mitten im Dorf, eingefügt in die Häuserfront der Hauptstraße, steht die Kirche St. Antonius Herxheimweyher. Die Wallfahrtskirche der Diözese Speyer, ein klassizistischer Saalbau, wurde 1821 geweiht und feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Bestehen.

Das Kirchenjubiläum findet am Sonntag, 13. Juni, im Rahmen des Patronatsfestes zu Ehren des heiligen Antonius statt. Es beginnt um 9 Uhr mit der Antoniusprozession, an die sich das Hochamt mit Segnung des Antoniusbrotes anschließt.

Vorgängerin des Gotteshauses war die 1701 am Platz der „Allerheiligenhütte“ errichtete Wallfahrtskapelle St. Antonius. Herxheimweyher, ein 1046 erstmals erwähnter Weiler, war 1057 von König Heinrich IV. als Landgut und Weyherhof dem Hochstift Speyer geschenkt worden, von dem es bis 1679 mit der Mutterkirche in Herxheim im Bistum Speyer verwaltet wurde. Nach Zuständigkeiten an Frankreich (Frieden von Nijmwegen) und ab 1816 an Bayern hatten die Geistlichen des Allerheiligen-Stifts in Speyer wieder die religiöse Betreuung des kleinen Ortes. Dazu zählten auch Gottesdienste in der Allerheiligenhütte, mit Eintreibung des Steuerzehnts. 1803 wurde Herxheimweyher selbstständige Pfarrei, aber erst ab 1820 (nach Erlass der königlich-bayerischen Regierung) im wieder errichteten Bistum als solche geführt.

1820 wurde auch die alte kleine Kapelle abgerissen und an gleicher Stelle eine Pfarrkirche erbaut, die den „neuen Status der Pfarrei“ dokumentierte. Planer des Gotteshauses in klassizistischem Stil war Bauinspektor Samuel Schwarze, finanziert wurde der Bau von der Gemeinde Herxheimweyher.

In das lichte Gebäude führt eine Treppe am Haupteingang auf der Straßenseite. Im östlichen Vorplatz, mit steinernem Kreuz von 1875, befindet sich ein später installierter Seiteneingang. Die Ausstattung im Kircheninnern sei früher üppig gestaltet gewesen, berichten die beiden Sakristane Oswald Mohn und Lea Bullinger beim Rundgang. Nun ist sie dezent gehalten.

Im Altarraum mit Kreuzigungsgruppe befinden sich zwei Zelebrationsaltäre aus Stein und Holz. Im Chor ist der Taufstein ein Blickfang, dessen achteckiger Schaft aus grauem Fels sich in ein ausladendes Kapitel verjüngt. Kontrast zur strengen neuromanischen Form des Steins bildet die von Jakob Weber geschnitzte barocke Taufgruppe mit Johannes und Jesus auf der gestuften Holzabdeckung.

Den Durchgang zum Chor flankiert rechts der Antonius-Seitenaltar, eine Statue des heiligen Antonius von Padua, Schutzpatron der Armen und Notleidenden, aber auch der Bäcker, Bergleute, Landwirte, Reisenden und jenen, die verlorene Gegenstände suchen, weswegen er umgangssprachlich auch gern „Schlampertoni“ genannt wird.
Auf der linken Seite findet sich eine Statue der Gottesmutter, ebenfalls mit Jesuskind. Auf der Ostseite, zwischen Antoniusfigur und Beichtstuhl, „leuchtet“ ein großformatiges buntes Bleiglasfenster, das Maria zeigt und von dem Münchner Künstler F.R. Mayer stammt.

Im Kirchenschiff fluten beidseitig quadratische Fenster, darüber je eines im Halbrund, weiträumig das Licht. Vier Steinsäulen tragen die Empore, auf der die Orgel ihren Platz hat. Nahe des Eingangs findet sich auch ein alter Opferstock.

1984 erhielt die Kirche eine umfassende Außenrenovierung, 1999 erfolgte ein neuer Innenanstrich. Der Glockenturm mit Reiter ist 2013 saniert worden, im Jahr 2018 wurde die Bankheizung erneuert. Am Sonntag, zur großen Jubiläumsfeier, wird nicht nur das Gotteshaus in Glanz erstrahlen, Blumen und Fahnen werden auch die Häuser entlang der Prozessionsstrecke schmücken.(mahi)

Die Kirche St. Antonius Herx- heimweyher, Hauptstraße 32, gehört zur Pfarrei Heiliger Laurentius, Herxheim, Keßlerstraße 2, Telefon 07276/987100. Gottesdienste alle zwei Wochen, samstags 18.30 Uhr, sonntags 9 oder 10.30 Uhr. Regulär (außerhalb Coronazeiten mit ihren Beschränkungen) bietet die Kirche 240 Plätze im Schiff, weitere 50 auf der Empore. Die drei Glocken sind gewidmet: St. Antonius, 178 kg, cis; St. Agnes, 126 kg, dis; St. Maria, 75 kg, fis (Hamm, Frankenthal).

 

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

21.07.21
Redaktion der pilger

Große Solidarität nach der Flut

Der Ruf nach mehr Klimaschutz wird zunehmend lauter
21.07.21
Redaktion der pilger

Hilferuf aus Indien

Pater Franklin Rodrigues bittet um Unterstützung
21.07.21
Redaktion der pilger

Künstlerischer Zweiklang

Zweibrücken und Pirmasens präsentieren gemeinsame Doppelausstellung
21.07.21
Redaktion der pilger

Sich annehmen und neue Wege gehen

„Men‘s Spirit Group“ ist eine neues Angebot für Männer mit und ohne...
21.07.21
Redaktion der pilger

Sogar über Jesus herrschen wollen

Anfrage an das Selbstverständnis der Kirche
15.07.21
Redaktion der pilger

Schlechtes Gewissen nach Austritt

Warum Thomas Wolf nach zehn Jahren wieder in die Kirche eingetreten ist
15.07.21
Redaktion der pilger

Welche Zukunft wollen wir?

Es ist wichtig, dass Christen sich im Bundestagswahlkampf einmischen
14.07.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Die dritte Kneipp-Kita im Land

Kindertagesstätte in Herxheim zertifiziert – Wasser, Bewegung, gesundes Essen
14.07.21
Redaktion der pilger

Bauen, falten, malen

Kreatives Ferienprogramm für Kinder im mpk
14.07.21
Redaktion der pilger

Gottes Werberin

Eva Jung ist davon überzeugt, dass Glaube und Werbung gut zusammenpassen
14.07.21
Redaktion der pilger

Wie Schafe ohne Hirten

Die Menschen suchen nach Orientierung
07.07.21
Redaktion der pilger

Tacheles zu Altersvorsorge geredet

Die „Allianz gegen Altersarmut“ hat sich in einem Workshop mit den Auswirkungen der...
07.07.21
Redaktion der pilger

Ein Stück Dom für zu Hause

Besondere Dom-Steine zum Welterbe-Jubiläum sind in Speyer schnell ausverkauft
07.07.21
Redaktion der pilger

Menschen nicht im Abseits lassen

Pandemie verschärft die Armut: Erzbischof Leonardo Steiner berichtet aus Manau
07.07.21
Redaktion der pilger

Pfälzer ist Sprecher der Hilfswerke

Pfarrer Pirmin Spiegel aus dem Bistum Speyer mit zusätzlicher Aufgabe
07.07.21
Redaktion der pilger

„Kultur des Ehrenamts“ etablieren

Bistum Speyer möchte freiwilliges Engagement durch konkrete Maßnahmen dauerhaft...
07.07.21
Redaktion der pilger

Kirche bedeutet Gemeinschaft

Der „Synodale Weg“ ist im Evangelium begründet
05.07.21
Redaktion der pilger

Ein Garten für alle Menschen

Der Garten der Religionen wurde offiziell am 24. September 2015 eröffnet....
05.07.21
Redaktion der pilger

„Wir feiern jeden Freitag Schabbat“

Viele Deutsche hätten noch nie einen Juden „live und in Farbe“ getroffen. Das sagt...
05.07.21
Redaktion der pilger

Brandaktuell

Der Prophet gilt nichts im eigenen Land
30.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Wer ein großes Feuer in sich trägt

Pfarrei Germersheim feiert den 200. Geburtstag ihres Namenspatrons Paul Josef...
30.06.21
Redaktion der pilger

Nur verschoben

In Duttweiler wird der Weltgebetstag nachgefeiert
28.06.21
Redaktion der pilger

Wandel – JETZT!

Online-Werkstatt zur öko-sozialen Transformation am 9. Juli von 15 bis 21 Uhr
24.06.21
Redaktion der pilger

Christen in der Vorreiterrolle

Großes Ziel für die Zukunft von Menschheit und Erde
24.06.21
Redaktion der pilger

Eucharistiewürdig?

US-Bischöfe überlegen, Politikern die Kommunion zu verweigern
24.06.21
Redaktion der pilger

Solilauf wieder virtuell

Unterstützung für Bau eines neuen Kindergartens in Uganda
24.06.21
Redaktion der pilger

Zutrauen lässt aufleben

Wie Jesus das tote Mädchen auferweckt und sich sorgt, dass sie zu essen bekommt
24.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Auf Spuren von Paul Josef Nardini

Fahrt für Leserinnen und Leser von „der pilger“ vom 1. bis 3. September
16.06.21
Redaktion der pilger

Papst mahnt Nachhaltigkeit an

Botschaft an UN-Ernährungsorganisation
16.06.21
Redaktion der pilger

Altes Gemälde aufpoliert

Förder- und Freundeskreis Maria Rosenberg ermöglicht Restaurierung
16.06.21
Redaktion der pilger

Kommen stärkere Stürme?

Ruhe wird es allein in Jesus Christus geben
16.06.21
Redaktion der pilger

„Es muss alles auf den Tisch“

Der Theologe Peter Dabrock erklärt, wie die Fehler der Politik in der Pandemie...
16.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Mit Mut und Kraft Neues ausprobieren

Generalpräses bestärkt die Kolpingfamilien
16.06.21
Redaktion der pilger

Bettelorden in Speyer

Vor 800 Jahren kamen die ersten Franziskaner nach Deutschland
09.06.21
Redaktion der pilger

Geduld und Sachverstand

Mit dem Eidechsenfänger Marco Wagemann auf Spurensuche
09.06.21
Redaktion der pilger

Aus Kleinem wächst Großes

Gedanken zum Sonntag: Gott lässt mich die Welt als das Wachsen des Gottesreiches...
09.06.21
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Sehnsucht nach Begegnung

Das Wallfahrtsfest in Maria Rosenberg fand zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen...
09.06.21
Redaktion der pilger

Friedenskonzepte im Blick

Vor der Bundestagswahl. Podiumsdiskussion mit Politikerinnen und Politikern aus der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Nach fast 100 Jahren

Die letzten beiden Patres der Spiritaner verlassen Speyer. Kirchliches Leben in der...
09.06.21
Redaktion der pilger

Gottesdienst mit Picknick

Laumersheim: Katholische und evangelische Christen feierten Palmbergfest
Treffer 1 bis 40 von 4292