Redaktion der pilger

Mittwoch, 09. November 2022

Mehrheitsvotum für mutigen Weg

Abermals fand die Versammlung in gemischter Form statt und wurde per Youtube-Kanal ins Internet übertragen. (Foto: der Pilger/FR)

Diözesanversammlung beschließt Rahmenkonzept für Finanzen und Strategie des Bistums Speyer bis 2030

Mit großer Mehrheit hat die Diözesanversammlung des Bistums Speyer das Rahmenkonzept zu Einsparungen beschlossen und dem Speyerer Bischof zur Umsetzung empfohlen. Die Diözesanversammlung (DV) tagte am 4. und 5. November im Ludwigshafener Heinrich Pesch Haus.

Bei 73 Ja-Stimmen, einmal „Nein“ und sieben Enthaltungen wurden Kernaussagen und strategische Überlegungen zur Einsparung von 15 Prozent oder 30 Millionen Euro bis zum Jahr 2030 auf den Weg gebracht. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zeigte sich sehr dankbar für dieses eindeutige Votum und „die Ehrlichkeit beim Mit-Reden und Mit-Entscheiden“. In seinen Dank schloss er die Vorsitzende der Diözesanversammlung, Gabriele Kemper, als „wesentlichen Motor des gesamten Prozesses“ ein. Sie hatte die Diözesanversammlung mehrfach motiviert, mutig neue Wege zu gehen: „Wir müssen uns bewegen – auch wenn Wandel selten ohne Zweifel kommt, ohne Durststrecken – oder gelegentliches Scheitern. Wir brauchen eine kräftige Portion Mut und die gemeinsame Bereitschaft zum Blick nach vorn.“ Kemper erhielt zum Abschluss der eineinhalbtägigen Beratungen lang anhaltenden Applaus.

Die Diözesanversammlung hat sich nach Worten von Bischof Wiesemann als „fähiges und kompetentes Organ für die Weiterentwicklung des Bistums“ erwiesen. Er betrachte das nun vorliegende Votum als klaren Auftrag für die weiteren Beratungen zum Bistumshaushalt. Das Votum wird nun an den Diözesansteuerrat weitergeleitet als Grundlage für die Entscheidung über den Haushaltsplan 2023 sowie die weitere Finanzplanung.

Dass die DV zwei Jahre nach ihrer Gründung noch in einem Findungsprozess steht, wurde in dieser Sitzung deutlich: Mehrmals wurde seitens des Vorstands betont, die DV-Delegierten trügen Verantwortung für das große Ganze, für grobe Linien, nicht aber für einzelne Haushaltsposten und Detailfragen. Diese oblägen der Verwaltung und dem Diözesansteuerrat. So warb Generalvikar Markus Magin mit Blick auf den historisch gewachsenen Haushalt dafür, dessen Komplexität nicht durch noch mehr Zahlen und Details zu vergrößern. Mehrfach war aus dem Plenum die Kritik geäußert worden, man könne ohne Detailkenntnisse nicht entscheiden.

Magin bat zugleich um das Vertrauen der Delegierten und sagte zu, die DV auch weiterhin eng in den Strategieprozess einzubinden. So soll dem Gremium die nun zu erarbeitende Umsetzungsplanung für die Jahre bis 2030 vorgelegt werden. Diese wird die Sparziele und strategischen Überlegungen in konkrete Handlungsanweisungen ummünzen. Magin versprach auch, größere Einzelmaßnahmen in dem synodalen Gremium beraten zu wollen.   

Der erste Entwurf des Rahmenkonzeptes war Anfang Oktober in einer DV-Sitzung vorgestellt und in den zurückliegenden Wochen intensiv diskutiert worden. Die DV-Mitglieder hatten die Möglichkeit, Optimierungsvorschläge zu machen. Diese Vorschläge, zuletzt 36 an der Zahl, wurden ausgewertet und großteils eingearbeitet.

Millionenförderung für innovative Ideen

Neu ist vor allem ein zusätzlicher Innovationsetat in Höhe von rund einer Million Euro. Hinzu kommen die Personalkosten für Innovationsprojekte. In Pfarreien und weiteren kirchlichen Institutionen und Initiativen suchen Haupt- und Ehrenamtliche nach neuen Wegen, wie die Segensorte-Vision lebendig werden kann. Der Etat soll dazu ermutigen, solche Ideen zu erproben, damit Kirche in einer sich rasch verändernden Gesellschaft präsent bleibt.

Zugleich sollen veraltete Strukturen modernisiert und die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Landeskirche vertieft werden. Das verabschiedete Rahmenkonzept empfiehlt Einsparungen vor allem in der Bistumsverwaltung, bei den 70 Kirchengemeinden sowie in Tagungshäusern. Der prozentuale Anteil der Zuschüsse an die Caritas soll – trotz der Sparvorgaben – gegenüber den ersten Vorschlägen leicht steigen. Zudem setzte sich die DV ein, auch in Zukunft zehn Millionen Euro im Jahr in Kindertagesstätten zu investieren – die Refinanzierung der weiteren Kosten muss durch die Kommunen gesichert werden. Darüber wird derzeit mit Rheinland-Pfalz und dem Saarland verhandelt. Das Bistum verantwortet derzeit 235 katholische Kitas mit 16 000 Plätzen. Einen Antrag, das Kita-Thema zu verschieben, bis die Verhandlungen mit den Ländern abgeschlossen sind, verwarf das Gremium mehrheitlich. Ein Aufschub hätte bedeutet, inzwischen in anderen Arbeitsfeldern zehn Millionen Euro abzuschneiden.

Beratungen und Begegnungen der DV-Mitglieder wurden überschattet durch die Nachricht vom Tod des langjährigen Pressesprechers und Leiters der Öffentlichkeitsarbeit im Bistum, Markus Herr (Seite 17). Der 53-Jährige war unter anderem Mitglied des Allgemeinen Geistlichen Rates, des Lenkungskreises für den Strategieprozess und der Diözesanversammlung gewesen. (is/hm)

Artikel teilen:

Weitere Nachrichten

26.01.23
Redaktion der pilger

Betreuung und Pflege

Johanniter übernehmen ehemaliges Seniorenheim auf Maria Rosenberg
26.01.23
Redaktion der pilger

Das Buch, in dem noch mehr drinsteckt

An diesem Sonntag ist Bibelsonntag. Ein guter Anlass, die Bibel neu zu entdecken
26.01.23
Redaktion der pilger

Gegenwind aus Rom

Brief aus dem Vatikan verbietet Einrichtung eines Synodalen Rates
26.01.23
Redaktion der pilger

Damit es ihnen jetzt besser geht

Jesus will, dass wir uns den Armen und Schwachen zuwenden. Dann wächst Gottes...
26.01.23
Redaktion der pilger

Laien mehr Mitbestimmung ermöglichen

Online-Veranstaltung zur Weltsynode mit Gästen aus Rom, Nicaragua, Südafrika,...
18.01.23
Redaktion der pilger

Schülertage im Bistum

Rund 430 Jugendliche lernen kirchliche Arbeitsbereiche kennen
18.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Umstrittene Plauderei

Warum Erzbischof Gänsweins Buch im Vatikan für Wirbel sorgt
18.01.23
Redaktion der pilger

„Es gibt nur eine Welt“

Naturwissenschaft und Glaube: Für Joanna Maria Otto ist beides gleich wichtig und...
18.01.23
Redaktion der pilger

Jesus ruft zur Umkehr

Sie ist der beste Anfang eines guten Lebens
18.01.23
Redaktion der pilger

Schere wird größer

Oxfam: Armut und Reichtum nehmen parallel zu
18.01.23
Redaktion der pilger

Wünsche der Menschen achten

Weniger Gottesdienstbesucher – Pfarrei Germersheim sucht nach Ursachen
18.01.23
Redaktion der pilger

Edith Stein in der Krippe

Holzfigur aus Unterammergau seit Neujahr in der Kirche in Bad Bergzabern zu sehen
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott gibt uns Halt

Wie Vertrauen uns hilft, auch in herausfordernden Zeiten unser Leben und die Welt...
12.01.23
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

Digitale Abstimmung möglich

Bei der Wahl der Pfarrgremien im Bistum im Oktober gibt es einige Neuerungen
12.01.23
Redaktion der pilger

375 Jahre Sebastianusfest

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann feiert Jubiläumsgottesdienst in Rödersheim
12.01.23
Redaktion der pilger

Gegen Kinderarbeit, für Sonntagsruhe

Vor 175 Jahren erschien die erste Bistumszeitung
12.01.23
Redaktion der pilger

Gott hat uns mit sich versöhnt

So können wir getrost über unsere Schuld sprechen
12.01.23
Redaktion der pilger

Brückenbildung ist wichtig

Unterstützung aus der Pfalz für peruanische Projekte
12.01.23
Redaktion der pilger

Benediktsweg

Pilgerwanderung auf den Spuren eines großen Heiligen
04.01.23
Redaktion der pilger

Unter Freunden

Das Taizé-Treffen in Rostock inspiriert Tausende junge Menschen
04.01.23
Redaktion der pilger

Heilpflanze des Jahres 2023

Der Echte Salbei ist ein wahres medizinisches Multitalent
04.01.23
Redaktion der pilger

Ältester Kirchenchor im Bistum

250 Jahre Kirchenchor St. Michael Rheinzabern
04.01.23
Redaktion der pilger

Unsere Taufe

Unser Christsein will immer erneuert werden
04.01.23
Redaktion der pilger

Mit den Menschen für die Menschen

Carolina de Magalhães-Mayer aus Limburgerhof organisiert in Guatemala die...
31.12.22
Redaktion der pilger

Requiem für Papst em. Benedikt XVI. im Speyerer Dom

Am 31. Dezember 2022 ist Papst em. Benedikt XVI. verstorben. Als Zeichen der Trauer...
31.12.22
Redaktion der pilger

Emeritierter Papst Benedikt XVI. stirbt mit 95 Jahren

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. ist tot. Er starb am heutigen 31. Dezember im...
29.12.22
Redaktion der pilger

"Einer der größten Theologen der Gegenwart"

Der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat Benedikt XVI. als einen "der größten...
27.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
27.12.22
Redaktion der pilger

Ein junges Mädchen erfindet die Sternsinger-Aktion

Auf dem Römerberg in Frankfurt am Main haben zum 30. Dezember gut 800 Sternsinger...
27.12.22
Redaktion der pilger

Warum Bäume uns anziehen

Einst mieden die Menschen den Wald. Er war ein Ort des Schreckens, der Geister, des...
27.12.22
Redaktion der pilger

Die im Herzen barfuß sind

Feinfühlig werden für alles, was geschieht. Wie Maria
27.12.22
Redaktion der pilger

Der Jahreswechsel ist laut und bunt

„Zwischen den Jahren“ heißt die Zeit des Jahreswechsels gewöhnlich, die Tage nach...
14.12.22
Redaktion der pilger

Fragen und Antworten zu Weihnachten

Von Ochsen und Eseln, Bäumen und Krippen – und von einer Geburt
14.12.22
Redaktion der pilger

Wann kommt der Friedefürst?

Nach den Weihnachtsfesten von 2020 und 2021, beide unter den Vorzeichen der...
14.12.22
Redaktion der pilger
News-Feed (RSS) von der Zeitungsseite in die Webfamilie

„Eine große Freude für das ganze Volk“

Weihnachtsgruß von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann
14.12.22
Redaktion der pilger

„Kleider teilen“

Dritte Sammelaktion von Kolpingwerk und Kitas im Bistum für Bedürftige
14.12.22
Redaktion der pilger

„Nicht nachlassen!“

Flüchtlingsbischof Heße fordert eine humanere EU-Flüchtlingspolitik
14.12.22
Redaktion der pilger

Gott ist mit uns

Im Jesuskind liegt die Zusage, die unser Leben trägt
14.12.22
Redaktion der pilger

Im Anfang war das Wort

Ein Bogen von der Schöpfung bis zur Erlösung
14.12.22
Redaktion der pilger

Über 500 Sternsinger erwartet

Am 30. Dezember wird die bundesweite Aktion Dreikönigssingen in Frankfurt eröffnet
Treffer 1 bis 40 von 4763